Allgemein
Studieren an der Goethe-Universität
Bewerbungstipps
Schwerpunkte
Jobmessen
Buchtipps
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Buchtipps"

Für Sie gelesen

Frankfurter Allgemeine Buch

Vielen Dank für Ihre E-Mail – Kurioses, Wissenswertes und Hilfreiches rund um das Kommunikationsmittel Nr. 1

Wir wissen, dass sie süchtig machen, aber wir können und wollen nicht auf sie verzichten: E-Mails. Elektronische Kommunikation ist ein Alltagsphänomen, das uns alle in seinen Bann zieht. Kein anderes Kommunikationsmittel hat unser Leben derart radikal verändert wie die E-Mail. Sie hat unser Leben bereichert. Schnell und zeitversetzt können wir vielen Menschen detaillierte Informationen übermitteln. Doch jede Sekunde flitzen auch unwichtige und überflüssige Informationen über die Datenautobahnen. Der Genuss der ständigen Erreichbarkeit birgt neben Chancen auch Risiken und kann manch einen krank machen. Zudem gaukelt uns diese Art des Austauschs manchmal eine Pseudorealität vor: Emotionen – Lob, Freude, Ärger oder Ungeduld – lassen sich nur schwer elektronisch übermitteln.
„Vielen Dank für Ihre E-Mail“ handelt von Nachrichten, die im Nirwana verschwinden, und von Unternehmen, die eine Zeitlang auf elektronische Post verzichten, um die Stimmung in der Belegschaft zu heben. Autor Christoph Moss zeigt, wie hintergründig, humorvoll und gleichzeitig rätselhaft die süße Droge Online-Kommunikation sein kann. „Vielen Dank für Ihre E-Mail“ zeigt Ernstes, Merkwürdiges, Allgemeines, Informatives und Lebendiges rund um das Kommunikationsmittel Nummer eins.
Das Buch liefert Antworten auf Fragen wie: Warum gehen Männer anders mit E-Mails um als Frauen? Was unterscheidet Asiaten von Europäern beim Umgang mit diesem Medium? Kann es sein, dass Menschen total vernetzt sind und dennoch einsam? Zudem rät Christoph Moss, wie wir das Kommunikationsmittel E-Mail klug einsetzen können und dabei geistige Ressourcen und Energie effizient nutzen. Lassen Sie sich inspirieren!

Autor: Christoph Moss
ISBN: 978-3-89981-231-2

Karriereplaner - Ausgabe: SS 2011