Allgemein
Studieren an der Goethe-Universität
Karriereplanung & Jobsuche
Unternehmen berichten
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Karriereplanung & Jobsuche"

Instagram in der Arbeitswelt

Soziale Medien prägen im Jahr 2022 unseren Alltag. Apps wie Instagram, der Facebook Messenger, TikTok, Snapchat oder WhatsApp sind wohl auf den meisten Smartphones zu finden – zumindest bei den jüngeren Generationen. Dabei steht die App Instagram ganz weit vorne und erfreut sich seit fast zwölf Jahren größter Beliebtheit. Was als Plattform zum Präsentieren von Bildern zwischen Freund*innen begann, bietet mittlerweile zahlreiche Funktionen und Formate. IGTV, Stories, Reels, Instagram Shopping oder AR-Filter schaffen vielfältige Möglichkeiten für kreative Formate und werden auch von Unternehmen zur Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen genutzt. Mit dem Aufkommen der sozialen Medien wurden somit ganz neue Berufsbilder geschaffen – Social Media Community Manager*in, Content Creator* in, Influencer*in, Viral Marketing Manager* in sind nur einige Beispiele.

Der eigene Social Media Auftritt ist für Unternehmen heutzutage wichtiger denn je. Während vor einigen Jahren noch die zugehörige Webseite das moderne Aushängeschild eines Unternehmens war, sind die sozialen Medien mittlerweile eine durchaus wichtige Säule des Employer Brandings. Unternehmen können sich auf Instagram mit einem Business Profil präsentieren. Der Social Media Auftritt dient hierbei nicht als reine Plattform für Produktbewerbung. Vielmehr zählen Einblicke in das Unternehmen, ein Blick hinter die Kulissen. Dies macht ein Unternehmen nicht nur erreichbarer und authentischer für Kund*innen, sondern auch nahbarer für potentielle Bewerber*innen.

Der Ausdruck der Unternehmenskultur und die Vorstellung von Mitarbeiter*innen, Eindrücke des Arbeitsklimas und des Arbeitsalltags können Arbeitssuchenden sowohl bei der Entscheidung helfen, sich bei dem Unternehmen zu bewerben und auch beim Schreiben der Bewerbung nützlich sein.

Karrieretipps auf @careerunifrankfurt

Im Jahr 2016 führte Instagram die sogenannten Stories ein, kurze Videosequenzen, die für 24 Stunden auf dem jeweiligen Kanal verfügbar sind. 2020 etablierte Instagram das Kurzvideoformat Reels und bewegt sich damit immer weiter weg von einer reinen Bilderplattform, hin zu einer Videoplattform. Egal ob witzig, künstlerisch oder informativ, die Kurzvideos begeistern Nutzer*innen und gelten aktuell als das beliebteste Format der App. Dabei ist das Erstellen von eindrucksvollen Videos denkbar einfach: den User*innen steht eine riesige Auswahl an Musik und Sounds zur Verfügung und Spezialeffekte und Filter lassen die Videos aufwändig produziert wirken.

Das Kurzvideoformat gibt es auch auf unserem Kanal @careerunifrankfurt. In den Videos zeigen wir unseren Follower*innen, welche Berufsperspektiven sie mit welchen Studiengängen haben, geben Tipps zu Themen wie Karriere und Bewerbung und präsentieren humoristisch den Alltag von Studierenden.

Mit unserem Kanal @careerunifrankfurt begleiten wir Studierende und Berufseinsteiger* innen bei Themen wie Studium, Jobsuche, Bewerbung und Berufswahl, geben wertvolle Tipps und zeigen nebenbei, wie schön unsere Uni und unsere Stadt Frankfurt am Main sind. Darüber hinaus stellen wir Unternehmen aus dem Rhein-Main- Gebiet vor, veröffentlichen Stellenanzeigen und teilen wichtige Veranstaltungstipps. Unser fünfköpfiges Social Media Team ist für Studierende und Unternehmen per Direct Message täglich erreichbar und freut sich über jedes Abonnement, jeden Like und jeden Kommentar.

Karriereplaner - Ausgabe: SoSe 2022