Allgemein
Studieren an der Goethe-Universität
Bewerbungstipps
Schwerpunkte
Jobmessen
Buchtipps
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Schwerpunkte"
Was erwartet Unternehmen und Bewerber in der digitalen Zukunft?

Future Workplace –

Gute Zeiten für IT-Experten

Im Zeitalter des digitalen Wandels drängen sich Themen wie neue Innovationen, Künstliche Intelligenz (KI) und moderne Arbeitsplätze immer weiter in den Vordergrund. Was bedeuten diese Veränderungen für Unternehmen und Bewerber?

Die Digitalisierung beeinflusst wesentlich unsere Art zu arbeiten. Viele Unternehmen setzen inzwischen auf moderne Collaboration Tools, die die Zusammenarbeit flexibler und effizienter machen. Das freut vor allem die Bewerber, die sich mobiles Arbeiten, flexible Arbeitszeiten sowie Homeoffice-Möglichkeiten wünschen. Diese Erwartungen stellen auch das Personalmanagement vor neue Aufgaben, sagt Sabine Cox, Personalleiterin bei CONET, trotzdem versuche das IT-Unternehmen, die Bedürfnisse jedes einzelnen Mitarbeiters zu berücksichtigen. Im Bereich der Software-Entwicklung bedeutet die Digitalisierung, dass verstärkt agile Methoden gefragt sind, um in einem sich schnell verändernden Geschäftsumfeld schnell genug reagieren zu können.

Innovationen konkret – Künstliche Intelligenz, Bots und Business Apps

Bots und Künstliche Intelligenz fördern effizientes Arbeiten. Doch wie werden virtuelle Assistenten bereits konkret in Unternehmen eingesetzt? Die textbasierten Dialogsysteme geben Antwort auf komplexe Fragen und können sogar unternehmensintern für das eigene Intranet verwendet werden. Somit können Chatbots sowohl interne als auch externe Kommunikationsprozesse verbessern. Um Geschäftsmodelle zu vereinfachen, spielen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung auch smarte Business Apps eine zunehmende Rolle.

Dabei werden Prozesse mobilisiert und es kann von überall auf wichtige Daten zugegriffen werden. Wer sich auch privat für technologische Innovationen interessiert, wird in der IT-Branche ein berufliches Zuhause finden, das Abwechslung und Vielfalt verspricht.

Schutz von Mensch, Maschinen und Systemen

Bei all den Innovationen und technisierten Prozessen stellt sich nicht zuletzt die Frage nach der Sicherheit. Durch die zunehmende Vernetzung hat die Digitalisierung nahezu alle Lebensbereiche erfasst und betrifft somit fast jeden von uns. Doch wie können wir den Bedrohungen und Cyber-Angriffen entgegenwirken? Dafür müssen Mitarbeiter beispielsweise sensibilisiert und nur mit den Berechtigungen ausgestattet werden, die sie auch tatsächlich benötigen.

IT-Spezialisten müssen ein hohes Maß an analytischem Denken mitbringen, um bei einer Vielzahl an Daten Zusammenhänge und Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Dennoch ist es nicht möglich, Sicherheitsprobleme vollständig zu lösen, sie können durch Früherkennung und geeignete Maßnahmen lediglich eingedämmt werden. Bewerber, die sich auf Cyber Security spezialisieren, werden heute und zukünftig sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Autor: Simon Vieth, Pressesprecher bei CONET

Über CONET

„Erfolg. Unsere Leidenschaft.“ CONET ist das kompetente IT-Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Data Intelligence. Laut der aktuellen Computerwoche-Systemhausumfrage gehört CONET zu den besten mittelständischen IT-Beratern in Deutschland. Aktuell beschäftigt das IT-Unternehmen rund 1.000 Mitarbeiter an 12 Standorten in Deutschland und Österreich.

Bei CONET treffen Sie auf familiären Team-Zusammenhalt, kurze Entscheidungswege und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei arbeiten Sie in spannenden Projekten mit führenden Innovationstechnologien, ohne aus dem Koffer leben zu müssen. 2019 wurde CONET als TOP JOB-Arbeitgeber des Jahres ausgezeichnet.

Mehr Informationen auf: www.conet.de/ffm

Karriereplaner - Ausgabe: SoSe 2020