Allgemein
Studieren an der Goethe-Universität
Karriereplanung & Jobsuche
Unternehmen berichten
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Unternehmen berichten"

Experience@Linklaters

– Unser Praktikantenprogramm

Natürlich können unsere Praktikantinnen und Praktikanten auch mal hinter die Kulissen bei Linklaters blicken. Da dort aber eigentlich nur unsere Kopierer und Kaffeemaschinen stehen, achten wir darauf, dass Praktikantinnen und Praktikanten zum größten Teil davor, d.h. mitten im Mandatsalltag der Kanzlei, eingebunden werden.

Wir möchten unsere Praktikantinnen und Praktikanten frühzeitig die Möglichkeit geben, Einblicke in die Tätigkeit und Arbeitsatmosphäre einer internationalen Sozietät zu erhalten. Dafür haben wir für die Semesterferien unser sechswöchiges Praktikantenprogramm „Experience@Linklaters“ entwickelt. Neben der täglichen Mandatsarbeit, die man als vollwertiges Teammitglied erlebt, finden mehrmals pro Woche sogenannte Breakfast Lectures statt, in denen die unterschiedlichen Fach- und Funktionsbereiche von Linklaters vorgestellt werden. Auch Englisch-Kurse und Soft-Skill-Trainings, wie beispielsweise ein Präsentationstraining, gehören zu unserem Praktikantenprogramm. Zudem können die Praktikantinnen und Praktikanten an weiteren Angeboten teilnehmen, die Teil der späteren Referendarausbildung sind.
Das Programm gibt einen tiefen Einblick in die Arbeitsweise und Kultur von Linklaters und damit einen Vorgeschmack auf das, was sie während des Referendariats bei uns erwartet.

Alexander Neubert, Associate im Gesellschaftsrecht/ M&A am Standort München, berichtet von seiner Zeit als Praktikant im Rahmen des Experience @Linklaters Programm.

Bei „Experience@Linklaters“ ist der Name nicht nur ein Label, sondern tatsächlich Programm. Die Mischung aus intensiver Mitarbeit an Mandaten, Social Events und fachlichen Vorträgen bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, die Tätigkeit in einer Großkanzlei hautnah mitzuerleben, Erfahrungen zu sammeln und den Grundstein für den weiteren Karriereweg zu legen.

Wie viele Studierende habe ich mich bei der Planung der Praktika damit beschäftigt, welche juristischen Bereiche ich mir im Rahmen des Studiums einmal ansehen möchte. So fasste ich nach einem Auslandsaufenthalt und der abgeschlossenen Zwischenprüfung den Entschluss, Einblicke in die Arbeit einer internationalen Großkanzlei bekommen zu wollen. Mein Ziel war es zunächst herausfinden, ob die Tätigkeit für meine berufliche Zukunft in Frage kommt und was sich tatsächlich hinter der Arbeit in einer Großkanzlei verbirgt. Dabei bin ich an dem umfangreichen Programm von Linklaters nicht vorbeigekommen. Letztendlich hat die Teilnahme am Praktikantenprogramm dazu geführt, dass ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Referendar und zuletzt als Associate wieder zu Linklaters zurückgekommen bin.

Bereits zu Beginn des Praktikums wurde ich intensiv in die Mandatsarbeit eingebunden. Von meinem ersten Tag an wurde ich direkt in einen großen M&A Deal einbezogen und konnte durch meine Arbeitsergebnisse einen Teil zum Gesamtergebnis beitragen. Von Recherchen rechtlicher Fragestellungen bis hin zur Erstellung von relevanten Dokumenten waren die Aufgaben breit gefächert. Insbesondere legten die Kolleginnen und Kollegen sehr viel Wert darauf, dass ich auch sehen konnte, für welchen Teil der Transaktion ich gearbeitet habe und wie meine Ergebnisse eingeflossen sind. So durfte ich an Besprechungen mit Mandanten teilnehmen und die Dynamik einer Transaktion hautnah miterleben. Durch die offene Feedback-Kultur habe ich zudem stets direkte Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge zu meiner Arbeit erhalten.

Dabei stand mir meine Mentorin mit Rat und Tat zu Seite. Sowohl für Fragen fachlicher als auch persönlicher Natur hatten die Kolleginnen und Kollegen jederzeit ein offenes Ohr. Für mich war es stets wichtig zu erfahren, wie der Arbeitsalltag genau aussieht und welche Möglichkeiten Linklaters für junge Juristinnen und Juristen bereithält. All diese Fragen konnten in einem engen persönlichen Austausch besprochen werden. Das gab mir das Gefühl, dass eine Mitarbeit bei Linklaters für mich – insbesondere auf einer zwischenmenschlichen Ebene – tatsächlich in Frage kommen könnte.

Durch die Breakfast Lectures konnte ich zudem eine genaue Vorstellung davon bekommen, in welchen Bereichen Linklaters tätig ist und mit welchen Themen sich die anderen Fachbereiche täglich beschäftigen.

Abgerundet wird das Programm durch Social Events, die es den Praktikantinnen und Praktikanten ermöglichen in ungezwungener Atmosphäre mehr über die Arbeit in der Kanzlei und die Kolleginnen und Kollegen zu erfahren. Für mich persönlich war das eine sehr interessante Erfahrung und insbesondere konnte ich von diesen Kontakten während meiner weiteren Ausbildung stets profitieren, sei es durch Tipps zum Referendariat oder auch bei der Entscheidung für den Berufseinstieg bei Linklaters.

Weitere Infos auf unserer Karrierewebsite:
career.linklaters.de

Oder kontaktieren Sie direkt:
Linklaters LLP
Recruitment / +49 69 71003 495
recruitment.germany@linklaters.com

Karriereplaner - Ausgabe: WS 2021/2022