Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
zurück zu "Im Gespräch"
Bildergalerie

„Zwischen rechtlichen Fallstricken und
herzlicher Teamatmosphäre“

– Praxiseinblick bei Taylor Wessing

Taylor Wessing ist eine führende internationale Wirtschaftskanzlei. Wir verbinden juristische Exzellenz mit wirtschaftlichem Denken und erarbeiten gemeinsam mit unseren Mandanten zukunftsorientierte Lösungen. Jungen Juristen ermöglichen wir einen Übergang von der juristischen Ausbildung zur anwaltlichen Praxis – in allen Rechtsgebieten und an allen deutschen Standorten. Dies ist im Rahmen eines Praktikums, einer Anwalts- oder Wahlstation sowie einer wissenschaftlichen Mitarbeit möglich.

Als Praktikant können Sie bei Taylor Wessing einen ersten Einblick in den Anwaltsalltag in einer internationalen Wirtschaftskanzlei gewinnen. Hierzu setzt Ihr persönlicher Mentor Sie bei aktuellen Fällen ein und nimmt Sie ins Anwaltsleben mit. Darüber hinaus profitieren Sie von den Weiterbildungsangeboten unseres innovativen Nachwuchsprogramms „Lawyers of Tomorrow“ und lernen in acht Schritten die Tätigkeitswelten einer Großkanzlei kennen. Dabei erhalten Sie unter anderem ein gezieltes Training on the Job sowie ein professionelles Feedback zu Ihren fachlichen Leistungen. Sie können einen Eindruck von verschiedenen Rechtsbereichen gewinnen und nehmen an unseren Social Events teil.

Als Referendar oder wissenschaftlicher Mitarbeiter sind Sie Teil des Teams und werden unmittelbar an der Mandatsarbeit beteiligt. Die Karriereprogramme „Talents for Future“ und „Stairway to Future“ wurden speziell für die Bedürfnisse unserer Referendare und wissenschaftlichen Mitarbeiter entwickelt. Dabei werden Sie von einem Partner sowie einem Mentor bei Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung begleitet und erhalten regelmäßig ein konstruktives Feedback. Mit unseren „RISE“-Fortbildungsveranstaltungen, unserem Kaiserseminar-Angebot, dem Studium Generale und anderen Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützen wir Sie individuell bei der Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen und bereiten Sie optimal auf den Berufseinstieg vor.

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit bei Taylor Wessing interessieren, sollten Sie neben sehr guten Ergebnissen im Studium bzw. einem oder bereits beiden erfolgreich abgelegten Staatsexamina, sehr gute Englischkenntnisse sowie ein ausgeprägtes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen mitbringen. Praxiserfahrungen in bestimmten Rechtsgebieten setzen wir bei unseren Nachwuchsjuristen nicht voraus. Besonders wichtig ist uns, dass Sie Neugier mitbringen, ein Teamplayer sind und Freude daran haben, eigenverantwortlich zu arbeiten. Wir suchen echte Persönlichkeiten, denn für uns hat die Individualität jeder Person eine große Bedeutung. Unsere Zusammenarbeit ist durch Professionalität, Individualität, Persönlichkeit und Gegenseitigkeit geprägt. Eine offene Feedbackkultur sowie ein wertschätzendes Miteinander haben für uns einen hohen Stellenwert.

Eduard Hofert, Referendar in der Praxisgruppe Technology, Media & Telecoms am Standort Hamburg, berichtet im Folgenden von seiner Tätigkeit sowie von der Kanzleiwelt bei Taylor Wessing.

„In der ersten Hälfte des Jahres 2018 habe ich meine Anwaltsstation im Hamburger Büro von Taylor Wessing im Bereich ‚Technology, Media & Telecoms‘ absolviert. Die Entscheidung, mich bei Taylor Wessing zu bewerben, beruhte vor allem auf meinem Wunsch, Rechtsberatung auf dem Markt der Technologien ‚von innen‘ kennenzulernen. Die Wahl fiel mir leicht, denn zum einen wurde mir schon im Vorfeld von der angenehmen Atmosphäre im Team berichtet. Zum anderen verfügt die Kanzlei in diesem Bereich über einen sehr guten Ruf.

Meine Erwartungen wurden in beiderlei Hinsicht bestätigt. Der Einstieg in die anspruchsvolle Tätigkeit bei Taylor Wessing fiel mir leicht. Mir wurde nicht nur ein Mentor zur Seite gestellt. Vielmehr fand im gesamten Team stets ein reger Austausch statt, zum Beispiel beim gemeinsamen Mittagessen, der täglichen ‚Morgenrunde‘ oder im persönlichen Gespräch bei der Kaffeepause oder einem Feierabend-Drink in der Lounge mit Blick auf Elbe und die Elbphilharmonie. Diese enge und herzliche Einbindung in das Team blieb bis zum Ende erhalten und bereicherte den Arbeitsalltag enorm. Auf fachlicher Seite erhielt ich tiefgehenden Einblick in ein breites Spektrum juristischer Fragen im Kontext der Informationstechnologien. Gleich zu Beginn meiner Station habe ich die datenschutzrechtliche Beratung von transnationalen Konzernen bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung kennengelernt. Hierzu gehörte etwa die Prüfung der rechtlichen Anforderungen an Anwendungen im Bereich des algorithmenbasierten Marketings. Zudem durfte ich Gutachten, allgemeine Geschäftsbedingungen, IT-Verträge sowie gerichtliche und außergerichtliche Schriftsätze entwerfen.

Die Lerneffekte wurden durch die Einbindung in die Mandatsarbeit verstärkt und dies ging weit über die Bearbeitung rechtlich anspruchsvoller Fragen hinaus. Die Arbeit umfasste zum Beispiel die schwierige Koordination von Jurisdiktionen überschreitenden Projekten wie die Entwicklung und den Vertrieb von mobilen Applikationen oder Online-Spielen im Zusammenhang mit Compliance- Vorgaben. Ferner erhielt ich interessante Einblicke in die Beratung im Zuge von IT-Projektverhältnissen, wobei neben rechtlichen Fallstricken strategisches Verhalten im Vordergrund stand. Als besonders positiv möchte ich außerdem die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Informationsveranstaltungen und andere Initiativen hervorheben, die den Gedankenaustausch in der Kanzlei fördern. Das sind etwa das Diskussionsforum ‚Open Mic‘, Vortragsreihen zur Blockchain-Technologie und zu Kryptowährungen oder die mit einem interessanten Rahmenprogramm verbundenen Kaiserseminare, bei denen sich die Gelegenheit ergab, Referendare aus anderen Standorten der Kanzlei kennenzulernen. Die Station bei Taylor Wessing wird mir aufgrund der tollen Atmosphäre im Team, eines bunten Spektrums juristischer Herausforderungen und einer sehr gut strukturierten Ausbildung positiv in Erinnerung bleiben.“

Karriereplaner - Ausgabe: WS 2018/2019