Allgemein
Studieren an der Goethe-Universität
Bewerbungstipps
Schwerpunkte
Jobmessen
Buchtipps
Unternehmensporträts
Selbst-Check
zurück zu "Im Gespräch"
Maximilian Greiner Associate Consultant

Viel versprechende Aufgaben und Chancen in einem internationalen Umfeld: Mein Einstieg bei Orbium

Im Gespräch mit Maximilian Greiner, Associate Consultant bei Orbium

Maximilian verfügt über einen Bachelor in Wirtschaftsinformatik der DHBW Stuttgart. Nach seinem Studium begann er als Associate Consultant bei Orbium und absolvierte zunächst eine vierwöchige Ausbildungsphase auf dem Avaloq Banking System, um bestens auf den Projekteinsatz vorbereitet zu sein.

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Englisch

Warum hast du dich nach deinem Studium für einen Einstieg bei Orbium entschieden?
Ursprünglich dachte ich, dass ich bei dem mittelständischen Unternehmen in Stuttgart bleiben würde, bei dem ich auch mein Duales Studium absolvierte. Aber bereits während der ersten Telefonate und Gespräche wurde mir klar, dass bei Orbium vielversprechende Aufgaben und Chancen in einem internationalen Umfeld auf mich warten würden.

Wie war die erste Zeit bei Orbium?
Am Anfang meiner Zeit bei Orbium stand das Avaloq Training – ein vierwöchiges Training auf dem Avaloq Banking System. Zuammen mit zwei weiteren neuen Kollegen aus dem Frankfurter Büro ging es für uns also erstmal nach Singapur. Dort fand dann gemeinsam mit Kollegen aus Luxemburg, Polen, Singapur und Hongkong das Training statt. Wir verbrachten auch am Abend und an den Wochenenden viel Zeit miteinander und so vergingen die ersten Wochen wie im Flug. Kaum zurück startete auch schon der erste Projekteinsatz. Der Einstieg in den Arbeitsalltag fiel, dank der großartigen Unterstützung der Kollegen und des familiären Miteinanders, sehr leicht.

Wie sieht derzeit dein typischer Arbeitsalltag aus?
„Alltag“ ist hier vermutlich das falsche Wort, denn jeder Tag gestaltet sich anders. Die Arbeit findet vor Ort in der Bank zusammen mit verschiedenen Beratern aus aller Welt statt. Auch wenn man dabei immer wieder auf unbekannte Gesichter trifft, hilft jeder gerne weiter, wenn es Unklarheiten gibt. Das liegt wohl auch daran, dass die Hierarchien sowohl im Unternehmen, als auch bei der Projektarbeit eher flach gehalten werden und man mit den Kollegen per Du ist. Die täglichen Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und man kann jeden Tag etwas Neues lernen, z. B., dass zusätzlich zu dem bankenüblichen Dresscode auch immer eine Prise Humor gefragt ist!

Welche Kenntnisse benötigst du in dei-ner Position als Associate Consultant bei Orbium?
Nahezu alle Kenntnisse und Informationen, die man benötigt, werden einem von Orbium von Anfang an mit auf den Weg gegeben. Wichtig ist allerdings, sich schnell in neue Themen einarbeiten zu können und offen für Neues zu sein. Auch die persönliche Flexibilität, sowie Spaß und Motivation an der Arbeit sind unabdingbar. Die Teamfähigkeit wird ebenfalls großgeschrieben, da man mit vielen Kollegen unterschiedlichste Themen erarbeitet, sich abstimmen und gemeinsame Lösungen finden muss. Eines ist ganz klar: in unseren Projekten sitzt niemand einfach nur da oder programmiert alleine im stillen Kämmerchen vor sich hin!

Was macht Orbium für dich so besonders?
Viele Unternehmen haben zwar eine Unternehmensphilosophie, aber bei Orbium wird diese Philosophie auch gelebt! Man geht mit Freude an die Arbeit und kann sich stetig weiterentwickeln, ist nie alleine mit seinen Fragen und gute Stimmung ist bei diesem Miteinander garantiert. Auch nach der Arbeit und bei Events trifft man sich mit den Kollegen und unternimmt etwas. Dank des familiären Arbeitsumfelds, der netten Kollegen und auch spannender Aufgaben fühle ich mich bei Orbium sehr gut aufgehoben.

Karriereplaner - Ausgabe: SS 2017