Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
zurück zu "Im Gespräch"
Bildergalerie

Julia Butsch, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Frankfurter Allgemeine Buch

Die Fragen stellte Yvonne Maienschein, Personalberaterin im CareerCenter

Frau Butsch, Sie sind im Bereich Presse / Öffentlichkeitsarbeit bei Frankfurter Allgemeine Buch tätig. Wie kamen Sie zu Ihrer aktuellen Position und zum Verlag?
Nach dem Abitur habe ich zunächst eine Ausbildung in einer großen Buchhandlung absolviert. Während dieser Zeit habe ich gemerkt, wie sehr mich die Buchbranche fasziniert, dass aber die Arbeit in einer Buchhandlung nicht mein Endziel ist. Viele der studentischen Aushilfen vor Ort haben Literatur- bzw. Buchwissenschaften studiert, sind damit aber schlussendlich wieder in einer Buchhandlung gelandet. Daher habe ich mich für ein BWL-Studium mit dem Studienschwerpunkt Kommunikation entschieden. Neben dem Studium habe ich in viele Bereiche der Branche reinschnuppern dürfen: Praktika und studentische Nebentätigkeiten in Marketing-, PR- und Werbeagenturen im In- und Ausland haben meine Berufswahl geprägt. Gegen Ende des Studiums habe ich dann für meine diplomarbeitsbegleitende Professorin als wissenschaftliche Mitarbeiterin gearbeitet, sie hat mir dann den Kontakt zu Frankfurter Allgemeine Buch vermittelt.

Welche Funktionen erfüllen Sie dort?
Ich bin für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Verlag verantwortlich. Das beinhaltet zum einen die klassische Pressearbeit im Austausch mit den Journalisten, zum anderen die Veranstaltungsorganisation von Autorenlesungen sowie Kooperationsvereinbarungen mit Verlagspartnern.

Wie sieht denn heute ein typischer Arbeitsalltag bei Ihnen aus, falls es diesen überhaupt gibt?
Natürlich ist jeder Tag anders, aber es gibt auch immer wiederkehrende Aufgaben, die das Tagesgeschäft prägen. Ein großer Teil meiner morgendlichen Arbeit liegt in der direkten Kommunikation mit Journalisten, unseren Autoren und möglichen Kooperationspartnern. Die etwas ruhigeren Mittagsstunden nutze ich dann für das Texten von Pressemitteilungen.

Was würden Sie Studienanfängern/innen raten, wenn es um studienbegleitende Nebenjobs geht?
Meiner Meinung nach sind Praktika und studienbegleitende Nebenjobs eine große Chance, die man nutzen sollte. Das Motto sollte dabei lauten:„Fragen, fragen und noch mal fragen.“ Welchen Werdegang haben die Kollegen, was für Stationen haben sie durchlaufen, wie sieht deren Tagesgeschäft aus? Liegt mir selbst diese Form der Arbeit? Und der zweite wichtige Punkt: Kontakte aufbauen und diese auch halten! Man trifft sich bekanntlich immer zweimal im Leben.

Was würden Sie allgemein jemandem raten, der jetzt gerade mit seinem Studium beginnt?
Ich denke, es ist wichtig, sich nicht zu früh auf einen Schwerpunkt festzulegen. Beruf kommt von Berufung. Diese muss sich nicht schon im ersten Semester offenbaren.

Wie kann Frankfurter Allgemeine Buch Studierende und Absolventen/-innen unterstützen?
Frankfurter Allgemeine Buch, der Wirtschaftsbuchverlag des F.A.Z.-Instituts (100- prozentige Tochter der F.A.Z.), veröffentlicht im Jahr rund 30 Neuerscheinungen. Renommierte Autoren bieten umfassende Informationen, konkrete Handlungsanleitungen und Erfolgsstrategien zu den Themen Management, Karriere, Finanzen sowie Kommunikation und PR. Einige der Titel eignen sich besonders für die Interessensgebiete von Studenten und Absolventen. Ein Blick auf www.fazbuch.de lohnt sich bestimmt! Und Studierende, die ein Praktikum absolvieren möchten, können sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Karriereplaner - Ausgabe: SS 2011