Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
zurück zu "Karriere"
Bildergalerie

Der pädagogischen Praxis auf der Spur

Auch die 2. JOB-MESSE für Pädagogen/innen an der Goethe-Universität Frankfurt am Main war ein voller Erfolg!

Am 23.01.2015 veranstaltete der FB Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität im Verbund mit dem Paritätischen Bildungswerk Hessen e.V. in enger Kooperation mit den CareerService der Goethe-Universität eine JOB-MESSE für Studierende, Absolventen/innen und Berufserfahrene aus dem pädagogischen Bereich.

Eröffnet wurde die JOB-MESSE durch: Dr. Birte Egloff für den FB Erziehungswissenschaften und Hermann Holm für das Paritätische Bildungswerk Hessen e.V. Ein weiteres Grußwort sprach Prof. Dr Ulrich Mehlem, Studiendekan des FB Erziehungswissenschaften.
Gemeinsame Botschaft war, dass die JOB-MESSE sich als innovatives Format für eine Schnittstelle zwischen Universität und pädagogischer Praxis erfolgreich etabliert habe und als jährliches Instrument fortgesetzt werden sollte.
Im Sinne der „Employability“ sei die JOB-MESSE auch eine gute Möglichkeit die Veränderungen auf dem pädagogischen Arbeitsmarkt wahrzunehmen - neue Jobs, neue Arbeitgeber und auch neue Berufe kennen zu lernen, um sich damit gut auf den beruflichen Einstieg vorbereiten zu können. 33 Aussteller – 12 mehr als im Vorjahr – aus den Bereichen Bildung, Erziehung und Beratung präsentierten ihre Aufgabenschwerpunkte und eine Vielfalt an möglichen Berufsfeldern für Pädagoginnen und Pädagogen.
Das Rahmenprogramm bot einen informativen Querschnitt durch die pädagogische Landschaft. In 13 Informationsvorträgen wurden Themen wie z.B. „Das Berufsbild des/der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/- in“, die „Inklusion als Jobmotor“ sowie die „Jugendhilfe im Zwiespalt zwischen Bedürfnissen Heranwachsender und den Erfordernissen des Arbeitsmarktes“ vorgestellt und diskutiert.
Das Engagement der Aussteller wurde durch einen guten Besucherstrom belohnt. Auch über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes hinaus wurde die JOB-MESSE wahrgenommen. Sogar Studierende der Universität Freiburg waren angereist, um sich über beruflichen Perspektiven zu informieren.

Die Verleihung des Hessischen Preises für gute pädagogische Praxis war ein Höhepunkt der JOB-MESSE 2015. Zum vierten Mal hatte das Paritätische Bildungswerk Hessen e.V. in Kooperation mit der Goethe-Universität, der Justus- Liebig-Universität Gießen und der TU Darmstadt diesen Preis ausgelobt.
Im Vorfeld hatten Studierende der drei Universitäten die Bewertungskriterien entwickelt. Basis der Bewertung waren die Praxisberichte von Studierenden der pädagogischen Fachbereiche, die in verschiedenen sozialen Einrichtungen ein Praktikum absolviert hatten.

Als Preisträger 2015 wurden geehrt:

Kinder- und Jugendwohnheim Leppermühle- Intensivgruppe Georgenhammer

Der „Georgenhammer“ ist ein ehemaliger Reiterhof und befindet sich am Rande des Vogelsberges. Die dort eingerichteten Wohngruppen sind konzipiert für Kinder und Jugendliche mit multiplen psychischen Störungen (autistische Störungen, kindlichen Psychosen, Entwicklungsstörungen, Schulverweigerung, ausgeprägten Beziehungsproblemen und ADHS), die in einer Regelgruppe nicht bzw. noch nicht betreut werden können. Die Beschulung der Kinder und Jugendlichen erfolgt direkt auf dem Hofgut.

Weitere Informationen zur JOB-MESSE 2016 finden Sie unter: http://www.leppermuehle.de

Interessierte Aussteller für 2016 melden sich bitte bei:
Ursula Krämer
Career Service
CareerCenter der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Tel.: 069 715857125
E-Mail: uk@uni-frankfurt.campuservice.de

Karriereplaner - Ausgabe: SS 2015