Der KarrierePlaner
Allgemein
Studieren in FFM
Career Services
Karriere
Im Gespräch
Events in FFM
Buchtipps
Unternehmensporträts
zurück zu "Karriere"
Bildergalerie

Karrieremessen – Einfach mal über die Zukunft reden

Auf die Frage, was man werden wolle, haben Antworten wie „Pilot(in)“, „Lokführer(in)“ oder „berühmt“ irgendwann ausgedient und man muss sich ernsthaft damit beschäftigen, in welche Richtung ein Studium führt. Kann man Praktika oder Nebentätigkeiten nutzen, um Branchen und Arbeitsbereiche auszuprobieren oder sollte man sich bereits im ersten Praktikum den Arbeitgeber suchen, bei dem man sich auch den Berufseinstieg wünscht?

Viele Fragen und eine Vielzahl möglicher Antworten. Googelt man den Begriff „Karriere“ erhält man 53 Millionen Treffer, beim „Berufseinstieg“ sind es zwar deutlich weniger, aber immer noch knapp eine Million. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, sich beraten zu lassen, auf Karriereseiten zu surfen und Bücher zu lesen, und es gibt Karrieremessen wie z. B. die meet@ uni-frankfurt, die seit 2004 jährlich und seit 2012 jedes Semester auf dem Unicampus stattfindet (nächster Termin: 2. Juni im Hörsaalzentrum).

Sie sind mit jeder Frage willkommen!
Bei einer Hochschulmesse kommen Unternehmen auf den Campus, weil sie sich für die Studierenden und Absolventen interessieren. D.h. Sie müssen sich nicht fragen, ob Sie an einem Stand willkommen sind, sondern können davon ausgehen, dass die Standbetreuer sich freuen, wenn Sie sich für ein Unternehmen interessieren. Denn sie sind nur da, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und sind in der Regel auf alle Fragen vorbereitet, will sagen: Egal, ob Sie ein Praktikum machen wollen, eine Abschlussarbeit oder Promotion planen oder sich über den Berufseinstieg informieren wollen, Sie treffen auf interessierte und auskunftsfreudige Gesprächspartner.

Da ein Bewerbungsprozess immer in einem persönlichen Gespräch mündet, können Sie bei einer Messe bereits die Leute kennenlernen, die Sie vielleicht auch im späteren Bewerbungsprozess treffen. Bei der meet@ uni-frankfurt kann es aber auch schon sehr verbindlich werden, denn Sie können sich vorab auch gezielt bei Unternehmen bewerben, so dass Sie dann während der Messe vielleicht schon ihr erstes Bewerbungsgespräch führen können (mehr dazu unter www.iqb.de).

Eine Messe ist aber auch durch Ihre Zusatzangebote wie Präsentationen oder Workshops interessant, so dass Sie – egal wie gut Sie vorbereitet sind – in jedem Fall von einem Besuch profitieren werden.

Spontan hingehen oder Termine machen – so können Sie sich vorab bewerben
Über das Online-Karriere-Portal der IQB können Bewerberinnen und Bewerber im Vorfeld der Events ein persönliches Bewerbungsprofil erstellen und sich bei den Unternehmen ihrer Wahl um Gesprächstermine bewerben. Das Profil ist für sämtliche Karriere- Events der IQB aktivierbar und kann jederzeit ergänzt und aktualisiert werden.

Karriere-Events für Studierende, Absolventen und Young Professionals
Die IQB, die gemeinsam mit dem Career Center der Uni Frankfurt seit 2004 die meet@ uni-frankfurt durchführt, veranstaltet jährlich etwa 35 Karrieremessen bundesweit.

Neben Campusveranstaltungen bietet die IQB für Absolventen und Young Professionals branchenspezifische Events (JOBcon und JURAcon) an – hier finden Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, ITler oder Ingenieure Top Arbeitgeber.

Alle Informationen rund um die Messe, das Rahmenprogramm sowie die Firmenporträts der teilnehmenden Unternehmen und die Möglichkeit zur Vorab-Bewerbung stehen in den Wochen vor der Veranstaltung unter www.iqb.de zur Verfügung.

Alle Events auf einen Blick unter www.iqb.de/karriere-events, meet@uni-frankfurt am 8. Dezember 2015